top of page

Yoga und Immunsystem

Aktualisiert: 25. Feb. 2023


Warum ist das Immunsystem bei einer Krebserkrankung geschwächt?


Wie bei fast allen Krebsarten haben auch Patientinnen mit Brustkrebs mit einem geschwächten Immunsystem zu kämpfen – sei es durch die Erkrankung selbst oder durch Behandlungen wie eine Chemotherapie. Eine Chemotherapie mit Zytostatika beispielsweise trifft nicht nur entartete Zellen, sondern auch die gesunden weißen Blutkörperchen, die für die Abwehr von Erregern zuständig sind. Die Anzahl der weißen Blutkörperchen (Leukozyten) sinkt, es entsteht eine Leukopenie. Die weissen Blutkörperchen sind für die Infektabwehr zuständig. Meinen Kindern erkläre ich das immer so, das diese weissen Blutkörperchen die Abwehrpolizei in unserem Körper sind. Wenn sie Krankheitserreger, seien es Viren oder Bakterien entdecken, dann rücken sie aus, um die Erreger zu beseitigen. Ist kaum Personal da, dann haben auch die Erreger viel mehr Möglichkeiten sich auszubreiten und ihr Unwesen zu treiben, sprich uns krank zu machen.



Kann man mit Yoga das Immunsystem stärken?


Yoga ist eine körperliche, geistige und spirituelle Praxis, die ihren Ursprung im alten Indien hat. Es ist eine ganzheitliche Praxis, die darauf abzielt, Körper, Geist und Seele zu harmonisieren. Ein Körper-Seele-Geist-System, das in Einklang mit sich und der Umwelt ist, hat nachweislich zahlreiche Vorteile für die körperliche und geistige Gesundheit. Der Ayurveda ist eine Schwester Wissenschaft des Yoga - für mich gehen diese beiden Wissenschaften Hand in Hand. Ayurveda ist die Lehre vom langen, gesunden und glücklichen Leben. Ein zentraler Aspekt des Ayurveda ist, wieder in Einklang mit sich und der Natur zu kommen. “In Balance sein” - wie es so schön heißt.. Aber merken wir überhaupt, wann bei uns etwas in Schieflage gerät? Wenn ja, was machen wir dann?


Im Mittelpunkt bei der Stärkung des Immunsystems stehen im Yoga, sowie im Ayurveda das Verdauungsfeuer, Agni genannt. Brennt das Verdauungsfeuer gut und ausgeglichen, ist auch das Immunsystem stark für die Aufrechterhaltung unserer Gesundheit.


Yoga hilft durch die gezielten Bewegungen, die Verdauung aktiv zu halten, ebenso sorgt eine tiefe Bauchatmung bereits dazu, dem Feuer richtig “einzuheizen”.

Ayurveda hält eine grosse Schatzkiste an einfachen Routinen bereit, mit denen wir unser Immunsystem stärken und unterstützen können.

In diesem Artikel werde ich mich darauf konzentrieren, wie Yoga auf das Immunsystem wirkt. Im nächsten Artikel gehe vertieft auf die immunstärkenden Massnahmen aus dem Ayurveda genauer ein. In diesem Artikel erfährst Du, wie Du mit ganz einfachen Yogaübungen Deine Verdauungskraft, sowie Dein Lymphsstem anregen kannst – mit einem aktiven Lymphfluss kannst Du bereits wesentlich zum Erhalt eines guten Immunsystems beitragen.



Was ist das Immunsystem genau?

Das Immunsystem ist der natürliche Abwehrmechanismus des Körpers gegen Krankheiten und Infektionen. Es besteht aus einem komplexen Netzwerk von Organen, Geweben und Zellen, die zusammenarbeiten, um den Körper vor Schäden zu schützen. Das Immunsystem spielt eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der allgemeinen Gesundheit und des Wohlbefindens. Hier spielt unser Lymphsystem eine tragende Rolle. Dieses Flüssigkeitssystem, das sich wie ein Netzwerk durch unseren Organismus spannt, verhindert, dass Krankheitserreger in unser Blut gelangen. Es reinigt den Zwischenzellraum und transportiert schädliche Stoffe und Abfallprodukte aus unserem Körper. Damit die Drainagefunktion optimal funktioniert, ist ausreichend Flüssigkeit das A und O.


Was heißt ausreichend Flüssigkeit?


Um genau zu ermitteln wie viel Flüssigkeit (Tee, Wasser) kannst du folgende Formel anwenden: Die optimale Wassermenge beträgt 30ml pro Kilo Körpergewicht.

Das sind also bei 60 Kg = 1800 ml.

Dies stärkt nicht nur Dein Immunsystem, sondern sorgt auch für ein frisches Aussehen ;-)

Weshalb diese Ernährungslehre außerdem das Trinken von warmem, abgekochtem Wasser empfiehlt, erfährst du im nächsten Blogartikel mit dem Schwerpunkt auf Ayurveda.

Durch die ausreichende Flüssigkeit kann ein reger Stoffwechsel stattfinden, wodurch Fremdstoffe und Krankheitserreger abtransportiert und durch das Immunsystem in der Lymphe eliminiert werden. Wichtig zu wissen ist, dass das Lymphsystem keine eigene Fluss-Aktivitäten wie das Blutgefäß durch die Blutklappen hat. Es leitet lediglich ab. Daher begünstigt regelmäßige Bewegung den Mechanismus der Gelenk- und Skelettmuskelpumpen. Durch eine tiefe Atmung, wie man sie bei mir im Yoga für Brustkrebs lernen kann, begünstigt sich der Lymphfluss ebenfalls. Der Sog des Zwerchfells beim Ausatmen aktiviert die Lymphgefässe der Bauchorgane.



Wie wirkt sich Yoga auf das Immunsystem aus?


Es gibt Hinweise darauf, dass eine regelmäßige Yogapraxis die Immunfunktion verbessern kann, indem sie Stress abbaut, die Durchblutung steigert, den Lymphfluss fördert und die allgemeine körperliche Gesundheit verbessert. Im Folgenden findest Du einige Beispiele dafür, wie Yoga das Immunsystem stärken kann:

Stressabbau: Stress ist ein wichtiger Unterdrücker des Immunsystems. Er kann das Immunsystem schwächen und uns anfälliger für Krankheiten und Infektionen machen. Yoga kann nachweislich Stress abbauen und die Entspannung fördern (siehe dazu Blogartikel 1) . Dies geschieht durch die Aktivierung der Entspannungsreaktion, die das Gegenteil der Stressreaktion ist. Wenn wir entspannt sind, ist unser Körper besser in der Lage, sich gegen Krankheiten zu wehren. Stress gilt heute als Krankheitsursache Nummer eins. Es gibt so viele Möglichkeiten, um Stress zu reduzieren. Für mich und zigtausend Andere auch, hat sich Yoga, Meditation und Achtsamkeit im Alltag als Stressreduktion bewährt.

Steigerung der Durchblutung: Yoga beinhaltet eine Reihe von Bewegungen und Stellungen, die den Blutfluss im ganzen Körper erhöhen. Diese erhöhte Durchblutung trägt dazu bei, Gewebe und Organe, einschließlich des Immunsystems, mit Sauerstoff zu versorgen. Wenn das Immunsystem gut mit Sauerstoff versorgt ist, kann es besser funktionieren.

Verbesserung der körperlichen Gesundheit: Yoga kann die allgemeine körperliche Gesundheit verbessern, indem es Kraft und Flexibilität steigert, was wiederum das Immunsystem stärkt. Es kann auch die kardiovaskuläre Gesundheit verbessern, was das Risiko von Herzkrankheiten und anderen chronischen Erkrankungen verringern kann.


Welche Übungen zur Verbesserung des Immunsystems?


Ich werde auch immer mal wieder krank. Corona hat mich mehrmals erwischt. Dennoch habe ich weiter meine Yogapraxis verfolgt. Auf keinen Fall darf man sich während einem Infekt (oder eben auch während der akuten Phase der Brustkrebserkrankung) auspowern. Hierbei braucht es eine angepasste und sanfte Yogapraxis, wo Stress abgebaut wird, das Verdauungsfeuer sanft angefacht und die Lymphe in den Fluss gebracht wird.


Ein paar einfache Übungen zeige ich Dir im Video. Nebst Yoga ist regelmässige Bewegung an der frischen Luft und eine gesunde, ausgewogene Ernährung wichtig.

Der See im Hintergrund war übrigens komplett zugefroren. Mein Freund ist dort Eisbaden gegangen, somit stärkt er sein Immunsystem 😆


Alle oben beschriebenen Aspekte (bis auf das Eisbaden) werden in meinen Breast Care Yoga Kursen vermittelt.


Buche noch heute ein kostenloses, 30 min Erstgespräch in dem wir Deine Situation gezielt anschauen und gemeinsam besprechen, welcher Kurs für dich der Richtige ist.



Ich freue mich auf Dich.

Namastè Deine Stefanie






16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Podcast

Comments


bottom of page